TriloChi®

Die Methode

Die TriloChi Methode bietet eine ideale Möglichkeit zur Stressbewältigung und Gesundheitsförderung. Das zeitgemäße und moderne MindBodyKonzept umfasst verschiedene Techniken, die der Harmonisierung des Körpers und des Geistes dienen und verbindet neue wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Sportmedizin, Physiotherapie und Biomechanik mit bewährten Elementen aus der Tradition des Yoga und des Daoismus. 

Ein zeitgemäßes Bewegungs- und Entspannungskonzept für den Menschen von heute! 

TriloChi ist das Ergebnis langjähriger empirischer Erfahrungen und sinnvoller Beschäftigung mit ganzheitlichen Körper- und Energiearbeiten zur Gesundheitsvorsorge und aktiven Stressreduktion. 

TriloChi basiert auf der Traditionellen Chinesischen Medizin und ist eine Synthese aus fernöstlichen Disziplinen und westlichen Trainingsmethoden. Sie verbindet die asiatische Philosophie des Yoga und Daoismus mit dem modernen Wissen der Anatomie- und Trainingslehre, der Bio- und Quantenmechanik sowie der aktuellen Faszienforschung. 

TriloChi® - 3 Segmente 

Bewegtes und stilles ChiFlowMotion®
(
Tai Ji, Qi Gong inspiriert und Entspannungsübungen

PowerChi®
(Meridianaktivierung und Herz-Kreislauf Anregung)

ChiYoga
(Yoga- und Pilates Übungen, Beckenboden- und Rückenübungen)
 
Der holistische Ansatz und die Wirkungsweise werden spürbar in der Verbindung der einzelnen Segmenten dieser wertvollen Körper- und Energiearbeit.

(Quelle: www.trilochi.de)

Yoga

Jahrtausende alte Lehre

Yoga ist eine der ältesten Lehren und Methoden, die sich mit der Gesamtheit des Menschen - Körper, Geist und Seele - und seiner Harmonie und Einheit beschäftigt. Der Übungsweg des yoga blickt auf mindestens 3500 Jahre gesammeltes Wissen über die Struktur des Körpers und die Funktionsweisen des Geistes zurück. Auf diesem Weg wurden zahlreiche mögliche Störungen erforscht und wirkungsvolle Übungen entwickelt, die diese Störungen nachhaltig vermindern oder beheben - zum Ziel des menschlichen Seelenfriedens. 

Zustand des Yoga: Der ruhige Geist

Yoga ist ein Zustand, in dem Körper, Geist und Seele vereinigt werden sollen (sanskr. yui: zusammenbinden). Dieses Ziel ist zeitlos - und so ist Yoga auch heute so vital und modern wie vor Jahrtausenden. Ist der Zustand des Yoga erreicht, ist der Geist ruhig und die Wahrnehmung klar: Es herrscht ein Gefühl der Einheit und Glückseligkeit. 

Disziplinen des Yoga

Der Begriff Yoga umfasst jedoch zugleich auch die Disziplinen, mit Hilfe derer dieser Zustand erreicht werden kann: das Einüben der Körperhaltungen - der sogenannten Asanas - das kotrollierte Atemen - Pranayama genannt - Meditation, Chanten, das Lesen alter Schriften..., um nur einige zu nennen. Je nach persönlicher Disposition und individuellen Vorlieben des Yogis / der Yogini können hier unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden. Doch alle Wege führen zum gleichen Ziel: in die Freiheit. 

Das Ziel: Die große Freiheit

Der Yoga geht davon aus, dass jeder Mensch durch körperliche und geistige Konditionierung, Gedankenmuster und falsche Wahrnehmung daran gehindert wird, bewusst, klar und reflektiert zu handeln. Ziel des Yoga ist, sich von diesen Störungen zu befreien und inneren Frieden - der Grundbedingung für die Unabhängigkeit von innerem und äußerem Zwang - zu erlangen.
 
(Quelle: "Yoga | Das große Buch für Einsteiger & Fortgeschrittene" von Inge Schöps & Günter Beer)