bewegte körper   bewegte seelen

Nina Holtewert

ganzheitliche Körperarbeit & Coaching 


"Yoga klärt, sortiert und stärkt mich. Es hilft mir flexibel zu bleiben und erkennen zu können, was gerade wesentlich ist - jetzt, in diesem Moment."

 

Nina Holtewert | Yogalehrerin (RYT 200)

"Fließende Bewegungen zu Musik und singen in Gemeinschaft -  Ausdruck finden, wofür uns manchmal die Worte fehlen" 

 

Nina Holtewert

TriloChi® | Mantra singen | ChiYoga DANCE 


"Hinsetzen, Augen schließen und für ein paar Momente bewusst ein und ausatmen - drei erste Schritte zu Deiner Meditationspraxis" 

 

Nina Holtewert

stille und geführte Meditationen   


Der Körper ist die Bühne der Gefühle (Antonio Damasio)

"Reden alleine reicht einfach so oft nicht aus. Der Körper muss mit ins Boot, um entwicklungshinderliche Emotionen zu verändern." 

 

Nina Holtewert

psychologische Beraterin und Personal Coach (in Ausbildung) | Fortbildung PEP® (Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie) nach Dr. Bohne 

YOGA-Wochenende mit Nina 

Es ist soweit - Premiere: Ein nächster großer Schritt in Richtung "Gleichgesinnte zusammenbringen" ist getan.

Vom 21. bis 23. Januar 2022 hat Du die Möglichkeit, mit uns nach Melle in das behagliche Seminarhaus "Wilde Rose" abzutauchen.

Wir - das sind mein Partner Frank Ermen, meine große Schwester Betty Holtewert und meine liebe Kollegen Silke van Dyken aus Emden.

Allesamt erfahren in Zeiten des bewussten Rückzuges, Yogalehrer:innen und Menschen, die andere darin unterstützen und bestärken, mutig einen Schritt weiterzugehen auf ihrem Lebensweg.

Komm mit und sei dabei!   

Zoom Yoga

ONLINE-YOGA mit NINA 

UPDATE! 
Ab sofort  gibt es wieder Online-Yoga aus meinem "Yoga- und Beratungsraum@home". 

  • dienstags 19 Uhr | zoom | ohne Anmeldung einfach dazukommen
  • für Anfänger und Geübte
  • Asana - Pranayama - Meditation - Mantra


 VORTRAG 

"AufgePEP®t - Ganzheitliche Stressbewältigung mit BEAT!

 

 

Stress - mit seinen facettenreichen Auslösern und Auswirkungen - geht oftmals einher mit Emotionen wie Ängsten, Hilflosigkeit, Wut, Ärger und Hoffnungslosigkeit. 

PEP® (Prozess- und Emobidmentfokussierte Psychologie) ist eine körperorientierte Methode zur Reduktion von belastenden Emotionen. Das Klopfen von Körperpunkten spielt dabei eine wichtige Rolle, ist jedoch nur EINER der wesentlichen Aspekte für die vielfach hohe Wirksamkeit dieser sportlichen Interventionstechnik aus dem Coaching und der Therapie. 

AufgePEP®t - Prozessbegleitung mit BEAT!


Ich möchte Menschen, die ihre Gesundheit und ihre Persönlichkeitsentwicklung  - und damit ihr Lebensglück - selber in die Hand nehmen möchten unterstützen und begleiten. Ich erlebe so viele Menschen, die sich zunehmend die Frage stellen, wie sie ihr Leben in Zukunft gestalten möchten, was sie tun und lassen möchten. Oftmals macht alleine dieser Gedanke Stress und geht mit Blockaden auf körperlicher, emotionaler und geistiger Ebene einher. 

An dieser Stelle möchte ich zuhören, gemeinsam sortieren, Fragen stellen und ermutigen - fachlich kompetent, mit Zuversicht, Humor und mit PEP®, dem körperorientierten Tool aus Coaching und Therapie. 

Mehr zu meinem bisherigen Weg gibt es hier und demnächst auch unter www.nina-holtewert.de 


Finde Deine Bewegungsqualität

TriloChi®

"Trilo-waaaas?" Nicht selten höre ich diese Frage gepaart mit einem leicht skeptischen Gesichtsausdruck. 

Natürlich kann man Inhalte dieses wunderbar wohltuenden Bewegungskonzeptes hoch und runter erklären und das kann auch hilfreich sein, um eine Idee zu bekommen, was sich dahinter verbirgt. Wie es sich jedoch anfühlt, Dich fließend zu Musik zu bewegen und dabei mehr und mehr in Kontakt mit Deinem Herzen, Deinen Gefühlen, Deinem SEIN zu kommen, dafür braucht es die eigene Erfahrung. Und die kann Dir niemand abnehmen ;-)

Yoga

Mittlerweile gibt es schier unendlich viele Yogastile und die Yogawelt wird gefühlt immer bunter. Ob das eine gute Sache ist oder uns immer mehr entfernt von dem, was Yoga im Kern ist, darüber lässt sich trefflich streiten.  
Einig sind sich glaube ich alle darin, dass Yoga uns unterstützen kann:

  • Ausgleich zu unserer schnellen und oft schrillen Welt zu finden und Kraft, Ruhe und Flexibiliät zu entwickeln
  • Körper und Geist gesund zu halten
  • Entfaltung (im Sinne von auseinanderfalten, was zusammengefaltet nicht sichtbar ist) meines Wesenskerns zu erfahren


  

YOGASOMMER  OSNABRÜCK 


DANKE!  Das war erneut eine wunderbare Erfahrung, in so zahlreicher Gesellschaft gemeinsam Yoga zu üben, zu singen, zu schweigen, zu entspannen, zu lachen, zu weinen, einfach zusammen zu kommen und alles mitbringen zu dürfen, was gerade da ist. 

Das macht Yoga in der Gruppe für mich immer wieder so ganz besonders. "Alles mitbringen - nichts wegschicken", wie meine liebe Kollegin Corinna Dreier einst sagte. Danke Corinna, für diesen Satz, an den ich mich immer wieder dankbar erinnere. Bis 2022 auf der großen Wiese im Bürgerpark!  

 
Der Yogasommer Osnabrück steht jedes Jahr unter einem Motto. 2021 ist unser Motto #WIRALLE. Vor meiner ersten Yogastunde beim YOSO hab ich mich gefragt, was möchte ich den Yogis und Yoginis denn eigentlich dazu sagen? Was bedeutet #WIRALLE für mich? Tja und dann kamen plötzlich diese Zeilen aus mir heraus... 



Fragen, die mit W beginnen 

Was genau, ist eigentlich wesentlich?

Und was ist wichtig?

Was davon ist dringlich?

Und was ist richtig? 

 

WAS – NUN!?

Was kann ich tun?

Wo will ich hin und

macht das Sinn?

 

Wofür, möcht ich mich entscheiden?

Und wofür stehn?

Was vermeiden?

Und mit wem gehen?

 

Wann vorweggehen?

Wohin mitgehen?

Wofür aufstehn?

Wofür einstehn?

 

Wann mach ich mit?

Und wofür steh ich?

Wozu gehör ich und 

bleibt das ewig?

 

Wen könnt ich fragen und vielleicht erkennen

„WIR ALLE - könns so oft nicht recht benennen…“

Das was uns regt und sorgt und drückt,

manchmal so arg: total verrückt

 

Was eint uns alle? Im Kern des Ganzen?

Was trägt ein jeder in seinem Ranzen?

 

Was wird uns bleiben?

Und was sich zeigen?

Von welchen Seiten und 

Wer kann uns leiten?

 

Wir alle – haben Fragen, 

die mit W beginnen

und wir finden Antworten,

wenn wir uns besinnen! 

  

 

Nina Holtewert – Juli 2021